Make your own free website on Tripod.com

 

 

 

 

 

 

Liebe Freunde!

Sehr geehrte Damen und Herren!                                                            12. Dezember 2001

 

Wenn Sie diesen Rundbrief des Freundeskreises in Händen haben werden, wird das Weihnachtsfest vorbei sein, und wir können nur hoffen, dass Sie recht schöne Feiertage verlebt haben. Für das Jahr 2002 aber wünsche ich Ihnen im Namen des Vorstandes des Akademischen Freundeskreises Danzig-Westpreußen alles erdenklich Gute. Möge Ihnen gute Gesundheit vergönnt sein, damit wir alle uns auch anlässlich der verschiedenen Aktivitäten des Freundeskreises in froher Runde wiedersehen können.

Und damit sind wir schon beim Thema: das Jahr 2001 war für den Freundeskreis außerordentlich erfolgreich, die beiden Seminare waren mehr als gut belegt, obwohl wir alle einen erheblichen Eigenbeitrag leisten mussten, und unsere Studienfahrt nach Rumänien hatte mit 44 Teilnehmern Rekordbesetzung. Wir nehmen das als gutes Omen für die zukünftige Arbeit und laden Sie zu folgenden Veranstaltungen im vor uns liegenden Jahr ein:

 

Studienfahrt nach Westpreußen vom 20. bis 29. April 2002

- Anreise nach Weißenhöhe an der Netze mit Begrüßungsabend und Choraufführung,

- Besuch des Lagers Potulitz, der Dt. Minderheit in Bromberg, Schloß und Park Lubostron,

- Zempelburg, Tucheler Heide, Steinkreise von Odri, Flatow und die Dt. Minderheit,

- Strasburg, Briesen, Ordensburg Rehden, Essen auf einem Bauernhof, Kulm, Graudenz,

- Deutsch Eylau, Lessen, Dom in Marienwerder, Ordensburg Marienburg und Elbing,

- Frauenburg (Copernicus!), Cadinen, Stutthof und das Ostseebad Kahlberg,

- Danzig, Oliva und Zoppot, abends Treffen mit dem Bund der Dt. Minderheit in Danzig,

- Ausstellungseröffnung des Westpreußischen Landesmuseums in Schloß Krockow, durch die Kaschubische Schweiz auf den Turmberg und über Karthaus und Berent nach Schlochau,

- Rückfahrt nach Berlin mit Stadtrundgang in Berlin-Mitte, Übernachtung in Großziethen,

- Besuch von Schloß Sanssouci und Rückfahrt nach Hause.

Hiermit seien nur Stichworte genannt, kleine Änderungen und auch Wünsche können das Programm noch variieren. Die Fahrt wurde auf unserer Mitgliederversammlung ausdrücklich gewünscht und beschlossen und von einem Ausschuß (Am Wege, Frau Dreher, Kämpfert und Seelert) vorbereitet. Sie wird mit Kleinbussen durchgeführt werden, deshalb ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Einschließlich Halbpension und Eintrittsgelder betragen die Kosten 648 Euro im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag Euro 97,--. Ein etwaiger Überschuß wird dafür verwendet werden, jungen Menschen aus Westpreußen die Teilnahme an unserem Pfingstseminar zu ermöglichen, für das wir keine Förderung erhalten. Anfragen und Anmeldungen bitte bis 31. 1. 02 direkt nach Stockelsdorf, Tel. und Fax 0451 – 49 28 94.

 

Pfingstseminar und Mitgliederversammlung vom 17. bis 20. Mai in Meinsen

Vorträge, Berichte und Begegnungen zwischen Deister und Süntel in bewährter Form.

Einführung in die Studienfahrt nach Slowenien und Kroatien, Bilder aus Westpreußen!

 

Forum Gedanum auf Schloß Annaberg in Bad Godesberg vom 7. bis 9. Juni

Zu diesem Danzig-Seminar mit Vorträgen und Begegnungen lädt das Kulturwerk Danzig auf die Höhen oberhalb von Bonn ein, am Sonnabend Abend findet wieder die Musikalische Abendgesellschaft mit Danziger Barockmusik im festlich erleuchteten Saal statt.

Studienfahrt nach Slowenien und Kroatien vom 27. Juli bis zum 8. August

Da die Hotelunterkünfte noch nicht festgelegt sind, können wir die Stationen für Hin- und Rückfahrt noch nicht endgültig mitteilen: Nürnberg, Wien Salzburg, Graz? Das Programm umfasst folgende interessante, teils einmalige Sehenswürdigkeiten:

-Lübeck, Hannover, Kassel, Würzburg, Nürnberg oder Regensburg,

-München, Salzburg, Spaziergang oder Kutschfahrt in Bled zur Burg über dem See,

-Rundfahrt in Bled mit Gondelfahrt zur Insel, Vintgar-Klamm, Baden im Bohinj-See,

-Radovljica (Bienenmuseum), Kranj, Skofia Loka, Lubljana, mit Stadtrundgängen,

-Stadtbesichtigung in Lubljana am Laibach, Schloß und Park Tivoli, Markthallen,

-See von Cerknica, Höhlen von Postojna oder Skocian, Gestüt Lipica, Mole in Piran,

-Stadtrundgang in Piran, Baden in Koper, Portoroz, Slowenische Riviera,

-Opatija / Kroatien, Delnica Crnomelj, Metlika, Novo Mesto, Brezice, Stadtbesichtigungen,

-Stadtbesichtigung von Zagreb, der Hauptstadt von Kroatien,

-Naturpark Plitwitzer Seen (Unesco-Weltnaturerbe,Winnetou-Filme), Zagreb,

-Ormoz, Jeruzalem, Velika Nedelja, Ptuj/Pettau, Maribor/Marburg mit Stadtrundgängen,

-Dravogard, Völkermarkt / Österreich, Klagenfurt, Salzburg

-Rückfahrt über Würzburg, Kassel, Hannover – ohne Stadtbesichtigung.

Die Kosten mit Halbpension und allen Eintritten werden leider etwa DM 2260,--im Doppelzimmer betragen. Anmeldungen bitte direkt nach Stockelsdorf. Genaueres über die Fahrtroute und die Besichtigungen erhalten alle Interessenten auf Wunsch Ende Januar

 

Seminar der Danziger Naturforschenden Gesellschaft vom 6. bis 8. September in Danzig Die Tage vorher oder nachher können natürlich für private Unternehmungen genutzt werden. Wir planen auch gemeinsame Anreisen und Ausflüge vor Ort mit Kleinbussen.

 

Westpreußen-Tag und Kulturkongreß der Landsmannschaft Westpreußen vom 11. bis 13. Oktober in Herford. Einladungen erfolgen auf Wunsch von der Landsmannschaft.

 

Herbstseminar des Akademischen Freundeskreises vom 1. bis 3. November in Meinsen

Auf diesem Treffen werden dann auch wieder die Bilder der Sommerfahrt präsentiert.

 

Um unsere Angebote durchführen zu können, bitten wir natürlich um pünktliche Zahlung der Mitgliedsbeiträge und / oder um Spenden. Das Konto des Freundeskreises besteht nur noch bei der Sparkasse zu Lübeck, Nr. 3-304 482 (BLZ 230 501 01).

Anmeldungen für Seminare richten Sie an: Herr Armin Fenske, Leipziger Straße 18, 40668 Meerbusch, Tel.: 02150 – 54 98, Fax: 02150 – 79 96 21, E-mail: armin.fenske@ginko.de

 

Allen unseren Referenten, Mitarbeitern, Förderern und Helfern, die unsere Seminare und die Studienfahrt im vergangenen Jahr wohl für alle Teilnehmer zu einem Erlebnis gemacht haben, sei hier noch einmal ein ganz herzlicher Dank ausgesprochen, insbesondere gilt dieser Dank den Herren Armin Fenske und Andreas Swobodzinski. Sie alle haben ganz wesentlich zu einem guten Gelingen beigetragen. Wir hoffen, auch im vor uns liegenden Jahr an diese guten und bewährten Traditionen zu Ihrem Nutzen anknüpfen zu können.

Im Namen unseres gesamten Vorstandes hoffen wir auf Ihr regstes Interesse an unseren Veranstaltungen, bitte bringen Sie auch Bekannte und Verwandte mit. Wir grüßen Sie herzlich Ihre

 

Hans-Jürgen Kämpfert, Dr. K.-P. Stritzel, Armin Fenske, Hans-Joachim Am Wege, Reinhard Hanke, Mathias Roth, Barbara Kämpfert, Markus Murawski und Käthe Seehawer.

(H.-J. Kämpfert, Rensefelder Weg 2 e, 23617 Stockelsdorf, Tel. und Fax: 0451- 49 28 94, E-mail: hj.kaempfert@surfeu.de Im Internet: http//afdw.subdomain.de).